EICHHOLTZ L'indiscret Beistelltisch

Artikelnummer: 18092

Der Lindiscret Beistelltisch setzt seine besonderen Reize eher stilvoll gekonnt, statt allzu offenherzig ein. Bei diesem Schmuckstück haben Sie Gelegenheit, durch die Positionierung eines Gegenstandes unter dem nur teilweise einsehbaren Gestellgeflecht, eine ganz eigene Designbotschaft zu senden.
1.646,00 €
bei Vorkasse -5% 1.563,70 €

inkl. 16% USt. , Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

bei Vorkasse -5% 1.563,70 €
sofort verfügbar

Lieferstatus: Sofort versandfertig

Hersteller EICHHOLTZ
Produktname EICHHOLTZ L`INDISCRET
Designer Eichholtz Design Studio
Material Glastischplatte goldbraun,
Stahlbasis in antikem Kupferfinish
Abmessungen Durchmesser Ø 500 mm
Höhe 550 mm
Glasstärke 10 mm
Gewicht 16 kg

Der EICHHOLTZ Lindiscret Beistelltisch formuliert die Verheißung des geheimnisvoll Unnahbaren

Wesentlich anziehender als offenherzige Akzente empfinden die meisten Menschen den Reiz des Verborgenen. Genau dieses Motiv wählte Theo Eichholtz bei der Entwicklung seines EICHHOLTZ Lindiscret Beistelltisches. Der zylinderförmige Tisch verfügt über ein schuppenähnliches Stahlgestell, aus dem einzelne Fragmente herausgelöst wurden und so den Blick auf das Innere freigeben. Die asymmetrisch durchbrochene Schuppenstruktur, bei der erneut die makellosen Qualitäten der EICHHOLTZ Metallverarbeitung zum Vorschein kommen, hält oben eine gehärtete, amberfarbend kolorierte Glastischplatte. Durch wertiges Antik-Kupferfinish wird die ansehnliche Erscheinung des Designer-Beistelltisches vollendet.

mehr...
EICHHOLTZ

EICHHOLTZ bietet Dutch Design und exklusives Mobiliar für höchste Ansprüche

Mit der im südholländischen Noordwijkerhouk ansässigen Edelmarke EICHHOLTZ haben wir einen Hersteller für Sie im Sortiment, der stellvertretend für die luxuriöse Sparte im niederländischen Möbeldesign steht. Das Möbeldesign aus Holland weltweit einen guten Ruf genießt, war nicht immer so. Bis in die 1980er Jahre waren die Niederlande vor allem für hochwertiges Grafikdesign bekannt. Ab Mitte der 1990er Jahre gab es dann eine ganze Gruppe von Designern und Marken wie Maarten Baas, Jurgen Bey, Richard Hutten, Hella Jongerius, Marcel Wanders, Drooog und Moooi, die Dutch Design auf weltbekannten Messen wie dem Salone del Mobile zu Berühmtheit verhalfen. Unterstützt durch anspruchsvolle Ausbildung, besonders an der Technischen Universität Delft und der weltberühmten Design Academy in Eindhoven, bringen die Niederlande mittlerweile jährlich viele neue Designtalente hervor, an deren Kreativität und hohem Anspruch sich Marken wie EICHHOLTZ gern bedienen. Das weltweit vermarktete Label scharrt zwar eine feste Riege an Kreativen um sich, achtet dabei aber auch auf neuen Input, weshalb sich das Sortiment stilistisch abwechslungsreich, aber stets auf authentische Weise dutch zeigt. Die niederländische Designtradition ist vielseitig, innovativ, seriös, lösungsorientiert und spielerisch-optimistisch zugleich. Die andauernde Suche nach der Balance zwischen alt und neu, Handwerk und Technologie führt zu einem nicht nachlassenden Drang, sich und seine Kunden permanent in Erstaunen zu versetzen.

Design mit Mehrwert, EICHHOLTZ geht neue Wege

Neben dem Erfolg von authentischem Dutch Design beschreitet EICHHOLTZ seinen einigen Jahren neue Wege, der nun auch erfolgreiche Nachahmer findet. Längst entwickelt man nicht einfach nur optisch und handwerklich anspruchsvolle Möbel, sondern steht seinen Business-Kunden auch als serviceorientierter Partner zur Seite. Design im Auftrag hat sich zu einem lukrativen Geschäftszweig entwickelt. Einerseits bekommen Hotels, Restaurants und öffentliche Einrichtungen Möbel auch stilistisch nach Maß, andererseits wird das Sortiment stets erweitert, man kennt die Anforderungen der Kunden genau und ist quasi strukturbedingt immer am Puls der Zeit. Gleichzeitig besucht EICHHOLTZ alle ausgeprägten Innenarchitekturmessen, um neue Kollektionen vorzustellen. Die Marke ist alljährlich auf dem Maison & Objet in Paris, Salone del Mobile in Mailand, Decorex International in London, dem iSaloni WorldWide in Moskau oder dem High Point Market in den USA und erweitert permanent seinen kreativen Horizont. Eigentlich ist EICHHOLTZ derzeit ausschließlich im B2B Bereich tätig, über CASA Finest Living können nun aber auch Endkunden die edlen Stücke für den Privatgebrauch ordern.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Eichholtz Leuchten-Katalog

Eichholtz Möbel&Accessoires-Katalog

Eichholtz Neuheiten-Katalog

© Copyright Casa 2019 | Alle Rechte vorbehalten | Alle Preise inkl. gesetzlicher USt., zzgl. Versand

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zukünftig verhindert.