Müller Möbelwerkstätten Stapelliege KLASSIK - RAL-Farben

Artikelnummer: 17933

Wie die Müller Möbelwerkstätten Stapelliege KLASSIK beweist, ist ein gutes Designmöbel auch nach mehr als 50 Jahren Existenz noch immer von hoher zeitgenössischer Relevanz. Das stapelbare Bett aus der Feder von Rolf Heide zählt zu weltbekannten Möbelklassikern Deutschlands und ist in der Produktvariante RAL jetzt in mehr als 15 bunten Farbgebungen erhältlich.
Größe
Farbausführung
ab 675,00 €
bei Vorkasse -5% 641,25 €

inkl. 16% USt. , zzgl. Versand

bei Vorkasse -5% 641,25 €

Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus. Bei vielen Variationen kann das Laden des Warenkorb-Button einige Zeit dauern.
!!! Bitte warten Sie !!!

sofort verfügbar

Lieferstatus: 2-3 Wochen

Hersteller MÜLLER MÖBELWERKSTÄTTEN
Produktname Müller Möbelwerkstätten STAPELLIEGE
Designer Rolf Heide
Material Optional in Reinweiß, Cremeweiß, Lichtgrau, Weißaluminium, Anthrazit, Graubraun, Anthrazitgrau, Graphitschwarz, Rapsgelb, Hellrotorange, Oxidrot, Tomatenrot, Altrosa, Lichtblau oder Verkehrsgrün
Abmessungen Größe 1
Gesamtmaße
Länge 1.930 mm, Breite 930 mm, Höhe 235 mm
Liegefläche
Länge 1.900 mm, Breite 900 mm
Weitere Angaben
Materialstärke 15 mm
Größe 2
Gesamtmaße
Länge 2.030 mm, Breite 930 mm, Höhe 235 mm
Liegefläche
Länge 2.000 mm, Breite 900 mm
Weitere Angaben
Materialstärke 15 mm
Größe 3
Gesamtmaße
Länge 2.030 mm, Breite 1.030 mm, Höhe 235 mm
Liegefläche
Länge 2.000 mm, Breite 1.000 mm
Weitere Angaben
Materialstärke 15 mm

Produkt-Info zu allen Größen
Bis zu 10 Betten übereinander stapelbar
Lieferumfang Exklusive Lattenrost, erhältlich unter Artikelnummer 17968, 17969 oder 17697 in unserem Online-Shop

Design und Funktionalität im perfekten Einklang - bei der Müller Möbelwerkstätten Stapelliege KLASSIK

Nach den zehn Thesen für gutes Design von Deutschlands Industriedesignlegende Dieter Rams zeichnet sich dieses dadurch aus, dass es: innovativ, ehrlich, unaufdringlich, ästhetisch, konsequent, langlebig und umweltfreundlich ist, es ein Produkt verständlich und brauchbar macht und so wenig Design wie möglich aufbietet. Bewertet man die Stapelliege KLASSIK des niedersächsischen Traditionshauses Müller Möbelwerkstätten anhand dieser Maßgaben, ist dieses Designmöbel von herausragender Qualität und gilt zu Recht als Klassiker. Entworfen wurde die international bekannte und weltweit gefragte Stapelliege aus der Feder des ebenfalls legendären Rolf Heide schon im Jahr 1966. Noch immer ist ihr Look nicht aus der Zeit gefallen und bringt dabei essenzielle Ästhetik mit hohem Gebrauchswert zusammen. Die schwungvollen Abrundungen der seitlichen Wangen ermöglichen es, mehrere Modelle platzsparend und ausreichend fest verzahnt übereinander zu stapeln, wobei man auf der obersten Liege noch immer sehr komfortabel nächtigen kann. Die Nutzung von zwei Stapelliegen KLASSIK lässt Sie immer eine hochwertige zusätzliche Schlafmöglichkeit im Haus haben. Ob im Gästezimmer, Kinderzimmer oder zur Ausgestaltung der Studierenden WG, wo sie auch als modulare Couchlösung dienen kann, die Müller Möbelwerkstätten Stapelliege KLASSIK überzeugt in vielen Nutzungsszenarios. Seit mehr als 50 Jahren wird die Stapelliege nahezu unverändert aus Schichtholz bzw. Multiplex mit 9-facher Verleimung, 15 mm Materialstärke und mit einer hochstrapazierfähigen CPL-Beschichtung belegt, am Unternehmensstandort in Bockhorn in traditioneller Möbeltischlermannier gebaut.

Die Produkteigenschaften der Müller Möbelwerkstätten Stapelliege KLASSIK

Produkttyp: stapelbare Liege
Designer: Rolf Heide
Stil: zeitlos-modern, essenziell, funktional, deutscher Designklassiker
Entwurfsjahr: 1966
Material: Schichtholz
Besonderheit: Made in Germany, ausgezeichnet mit dem Interior Innovation Award 2003

Farblich stimmig in verschiedenste Einrichtungsvorhaben einbinden, lässt sich die in drei Formaten erhältliche Müller Möbelwerkstätten Stapelliege KLASSIK, durch die Auswahlmöglichkeit zwischen nicht weniger als 15 RAL Farbtönen. Auf CASA.de können Sie den deutschen Möbeldesignklassiker in den Ausführungen Reinweiß, Cremeweiß, Lichtgrau, Weißaluminium, Anthrazit, Graubraun, Anthrazitgrau, Graphitschwarz, Rapsgelb, Hellrotorange, Oxidrot, Tomatenrot, Altrosa, Lichtblau und Verkehrsgrün odern. Bitte beachten Sie, dass sich der ausgewiesene Preis immer nur auf eine Liege bezieht und die passenden Lattenroste nicht im Lieferumfang enthalten sind.

mehr...
Müller Möbelwerkstätten

Müller Möbelwerkstätten - ein norddeutscher Familienbetrieb in fünfter Generation

Über 140 Jahre zurück reichen die Anfänge der Müller Möbelwerkstätten, womit die Marke deutlich älter ist, als viele der sogenannten Traditionslabels aus Italien. Der Familienbetrieb ist seinem einstigen Standort treu geblieben. Nach wie vor erfolgt die Möbelproduktion in der Gemeinde Bockhorn, einem Ort, mit nicht mal 10.000 Einwohnern in der Gemeinde Friesland im nordwestlichen Niedersachsen. Die lange Handwerks- und Möbeltradition führen heute Jochen und Katja Müller in fünfter Generation fort. 40 hochqualifizierte Mitarbeiter beschäftigt das Familienunternehmen. Die Popularität und Bekanntheit der Müller Möbelwerkstätten nimmt auch durch Intensivierung der Marketing-Aktivitäten im E-Commerce Sektor kontinuierlich zu.

Die Gründerjahre und die geschichtliche Entwicklung der Müller Möbelwerkstätten

Bis in das Jahr 1869 zurück gehen die Anfänge der Müller Möbelwerkstätten. Gerhard Wilhelm Oetken gründete in diesem Jahr die damalige Kunsttischlerei. 30 Jahre später wird der Betrieb von seinem Sohn August übernommen, der mit den Produktionsstätten in das heutige Stammhaus in die Urwaldstr. 8 umzieht. 1936 kommt es dann zu einer Umbenennung im Zuge Hochzeit von Wilma Oetken, Tochter von August Oetken, mit Tischlermeister Fritz Müller aus Neuenburg. Zu dieser Zeit werden in der kleinen Möbelmanufaktur handwerklich anspruchsvolle Möbel in Kundenauftrag gebaut, vornehmlich Schränke, Betten und Truhen.

Die Umstellung in teilserielle Produktion erfolgt dann durch den Sohn von Fritz und Wilma Müller - Dierk - der die Tischlerei ab 1969 gemeinsam mit seiner Frau Erika führt. Ab jetzt führt die Tischlerei offiziell den heutigen Namen der Müller Möbelwerkstätten. Von nun an wird die Zusammenarbeit mit Designern und Architekten forciert und man konzentriert sich zunehmend auf moderne Möbelkompositionen. 1971 stellt Müller Möbelwerkstätten zum ersten Mal auf der renommierten Möbelmesse in Köln aus und präsentiert dort innovative, zerlegbare und versandfähige Möbel. Aus dieser Zeit stammt auch einer der noch immer beliebten Klassiker, die im wahrsten Sinne des Wortes stapelbare Stapelliege. Dass Kreationen der Müller Möbelwerkstätten durchaus zeitlos sind, beweist der Umstand, dass der Stapelliege fast 40 Jahre nach ihrer Veröffentlichung im Jahr 2003 der Interior Innovation Award verliehen wurde.

Die Ambitionen des Herstellers wachsen und ab Ende der 70er Jahre wird die Internationalisierung vorangetrieben. Mit der emform Kollektion erweitert man das Segment um Wohn- und Büroaccessoires, die sich ebenfalls hoher Beliebtheit erfreuen. Der nächste große Expansionsschritt folgt mit der Gründung einer GmbH im Jahr 1994. Neue Produktionshallen werden gebaut und durch Integration einer modernen Oberflächenabteilung wird die Fertigungsfläche verdoppelt. Seit 2003 sind Jochen und Katja Müller Teil der Geschäftsführung. Das Unternehmen bewältigt den digitalen Wandel und positioniert sich als starke Marke im internationalen E-Commerce Geschäft.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

© Copyright Casa 2019 | Alle Rechte vorbehalten | Alle Preise inkl. gesetzlicher USt., zzgl. Versand

Die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website wird zukünftig verhindert.