ClassiCon BANU STOOL Hocker

10 % Rabatt auf ClassiCon BANU STOOL Hocker Couponcode: SUMMER-10 Gültig bis 31-07-2024

Artikelnummer: 20606

Der schon 1931 entworfene ClassiCon BANU STOOL Hocker ist nicht nur ein regelrecht historisches Designer-Sitzmöbel, sondern wartet auch mit einer wirklich interessanten Geschichte auf. Das aus Bandstahl, Buchenholz, Polyesterwatte und Leder oder Stoff gebaute Möbel, war einst für das Badezimmer des Maharadschas von Indore bestimmt.
Ausführung (Sitzbezug)
ab 1.168,00 €
bei Vorkasse -5% 1.109,60 €

inkl. 19% USt. , Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

bei Vorkasse -5% 1.109,60 €
UVP des Herstellers: 1.230,00 €
(Sie sparen 5%, also 62,00 €)

Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus. Bei vielen Variationen kann das Laden des Warenkorb-Button einige Zeit dauern.
!!! Bitte warten Sie !!!

momentan nicht verfügbar

Lieferstatus: 2-3 Wochen

  • 5% Rabatt bei Vorkasse
  • Renommierte Hersteller
  • Kauf auf Rechnung
  • Persönliche Ansprechpartner
  • Vor-Ort Einrichtungsberatung
Hersteller CLASSICON
Produktfamilie CLASSICON BANU STOOL
Designer ECKART MUTHESIUS
Material Gestell aus verchromtem Flachstahl, Buchenrahmen, Polsterung aus Polyurethan mit Polyesterwatte, Bezug wahlweise in Stoff- oder Lederausführung in verschiedenen Farbausführungen, siehe Musterkarte, verfügbar, auswechselbar
Abmessungen

Gesamtmaße
Breite 500 mm, Höhe 460 mm, Tiefe 400 mm
Weitere Angaben
Gewicht 4 kg

Ein Designer-Sitzmöbel mit interessanter Geschichte ist der ClassiCon BANU STOOL Hocker

Hinter dem ClassiCon BANU STOOL Hocker steckt eine Geschichte, die man bei einem ersten Blick auf das in Deutschland gebaute Sitzmöbel sicher nicht vermutet. Zunächst wäre da der Umstand, dass dieser regelrecht kompromisslos moderne und eher unprätentiös wirkende Hocker schon 1931 entworfen wurde. Noch verblüffender ist allerdings der Anlass der Erschaffung. Nach dem Studium an der Vereinigten Staatsschule für Angewandte Kunst in Berlin und am Polytechnikum in London trifft Eckart Muthesius, Sohn des Deutschen Werkbundgründers Hermann Muthesius, 1929 in Oxford auf Yeshwant Rao Holkar Bahadur, den späteren Maharadscha des zentralindischen Distrikts Indore. Dieser beauftragt den gerademal 25-jährigen Muthesius mit dem Bau und der Möbelausstattung seines Palastes Manik Bagh, der zu einem Juwel des Art Decoratif werden sollte. In diesem Zusammenhang entwarf Muthesius den BANU STOOL Hocker, der später im Badezimmer des Maharadschas und in seinem legendären Salonwagen stehen sollte. Das sehr leichte Gestell wirkt von allen Seiten so, als wäre es aus einem Stück gefertigt. In Wahrheit kommt hier allerdings Bandstahl zum Einsatz, das in einem zur damaligen Zeit äußerst aufwendigen und innovativen Verfahren in Form gebracht wird. Der Aufbau wird aus Buchenholz realisiert. Bei der Polsterung setzt man auf ein Gemisch aus Polyurethan und Polyesterwatte, das von sehr wertigen und abriebfesten Bezügen aus Stoff oder Leder umschlossen wird.

Die Produkteigenschaften des BANU STOOL Hockers von ClassiCon im Überblick

Produktart: Designer-Hocker
Designer: Eckart Muthesius
Entwurfsjahr: 1931
Stil: zeitlos-modern, unprätentiös, stilvoll und minimalistisch
Material: verchromter Bandstahl, Buchenholz, Leder- oder Stofff, Polyesterwatte
Besonderheit: Made in Germany, Designklassiker

Im Münchener Hauptquartier, gelegen im Sigmund-Riefler-Bogen 3 unweit der U-bahnstation Messestadt Ost, baut ClassiCon nicht nur lizensierte Designklassiker wie den BANU STOOL Hocker, sondern auch viele moderne Möbelkompositionen, die sich weltweit hoher Beliebtheit erfreuen. Bei diesem stilvollen und praktischen Designerhocker haben Sie die Wahl aus mehreren Stoff- und Lederbezügen, sodass sich dieser deutsche Sitzmöbelklassiker harmonisch in verschiedenste Einrichtungsstile einbinden lässt.

mehr...
ClassiCon

Classicon - Classic Contemporary Möbeldesign Made in Germany

Im Hauptquartier im Münchener Osten, gelegen im Sigmund-Riefler-Bogen 3 unweit der U-bahnstation Messestadt Ost, entwirft und produziert die Möbelmarke Classicon Kompositionen, die sich weltweit großer Beliebtheit erfreuen und den Hersteller zum international bekanntesten Premium-Möbelbauer Deutschlands machen. Neben den Showrooms in München und Zürich wird das weltweite Renommee auch an Ausstellungsstandorten in Tokyo, Toronto, Sydney und Seoul greifbar.

Der Markenname des von Oliver S. Holy und Michael Groth geführten Unternehmens setzt sich aus den englischen Begriffen classic und contemporary, klassisch und zeitgenössisch zusammen, wodurch sogleich der Stil des Herstellers deutlich wird.  

In München daheim, in der Welt zu Hause - Classicon

Seit dem Jahr 2003 hat Classicon seinen Firmensitz in einem spektakulären Glas-Beton-Holzbau mit 3000 qm Fläche, entworfen vom Münchener Architekten Joachim Jürke. Nach Aussage der Classicon Führung wollte man einen Ort finden, an dem sich Zukunft und Vergangenheit treffen, um sich über die Gegenwart zu verständigen. Der Entwurf entspricht dem unternehmenseigenen Verständnis von verantwortungsvollem Umgang mit ehrlichen Materialien, von der Schonung der Ressourcen und der Reduktion auf das Wesentliche, das sich immer auch in den Kreationen der Marke zeigt. Es entstand ein Raum der Visionen zulässt und von einer begrünten Dachterrasse einen herrlichen Blick auf das Panorama der Alpen eröffnet.

Die gestalterische Philosophie von Classicon gründet auf Qualität, Individualität und zeitloser Ästhetik jenseits modischer Trends. Das Sortiment umfasst neben Klassikern von Eileen Gray, einer irischen Architektin, die zu den wichtigsten Designerinnen des frühen 20 Jahrhunderts zählt und Eckart Muthesius, einem der weltweit bekanntesten Architekten und Innenarchitekten der deutschen Geschichte auch Kreationen zeitgenössischer Designer wie Konstantin Grcic, Sauberbruch Hutton, neri&hu oder Sebastian Herkner, Erschaffer der sehr beliebten Bell Tischkollektion. Man gibt sich betont offen für neue Designideen, deren formale und funktionale Qualität dem Anspruch der Klassiker gerecht wird.

Höchste Möbelqualität aus Deutschland

Der ästhetischen und funktionalen Qualität folgt bei Classicon auch höchste fertigungstechnische Güt. Die ClassiCon Signatur, die sich auf jedem Möbelstück findet und dessen Echtheit garantiert, bürgt dafür, dass bei der Herstellung unter Einhaltung höchster ökologischer Standards nur hochwertige Materialien und Verarbeitungstechniken zum Einsatz kommen und jedes Möbel vor der Auslieferung intensive Qualitätskontrollen durchläuft.

Classicon Möbel entstammen nicht maschineller Serienproduktion, sondern sind das Produkt umfangreicher Kompetenzen verschiedener Handwerksprofis. In den Bereichen Holz-, Metall- und Glasverarbeitung sowie in Fertigungsbereichen Polsterung, Lackierung und Oberflächenbehandlung beschäftigt das Münchener Label erfahrene Spezialisten. Erst durch dezidierte Spezialisierung und Identifikation mit dem Produkt und Leidenschaft für das eigene Schaffen entstehen Möbelträume, die auch höchste Ansprüche bedienen.

Auf CASA.de finden Sie ein besonders umfangreiches Angebot luxuriöser Classicon Produkte aus nahezu allen Möbelkategorien.

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

ClassiCon Produktkatalog

ClassiCon Produktkatalog Neuheiten 2023

ClassiCon Materialien-Musterkarte

© Copyright Casa 2023 | Alle Rechte vorbehalten | Alle Preise inkl. gesetzlicher USt., zzgl. Versand