Vistosi Damasco LT P Tischleuchte (G9)

Artikelnummer: 16353

Bei der Vistosi Damasco LT P Tischleuchte finden traditionelles Glashandwerk, dekorative Lichtinszenierung und zeitlos schöne Formgebung zusammen. Die kleine Leuchte verfügt über einen mundgeblasenen Schirm, bei dem eingesponnene Kristallfäden für dekorative Beleuchtungseigenschaften sorgen.
Farbausführung
175,00 €
bei Vorkasse -5% 166,25 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

bei Vorkasse -5% 166,25 €

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.

sofort verfügbar

Lieferstatus: 1-2 Wochen

Hersteller Vistosi
Produktfamilie Vistosi Damasco
Designer Paolo Crepax
Lichtverteilung Gleichförmig
Leuchtmittel 1 x max. 75W G9 Halogenlampe oder
1 x max. 6W G9 LED-Lampe
Abmessungen Breite 70 mm, Höhe des Lampenschirms 145 mm
Schutzklasse CE, IP20
Lieferumfang Exklusive Leuchtmittel

Stilvolles italienisches Design und erlesene Glaskunst trägt die Vistosi Damasco LT P Tischleuchte in Ihre vier Wände

Bei der Vistosi Damasco LT P Tischleuchte wird virtuose italienische Glaskunst mit zeitlos schöner Formsprache verbunden. Der Entwurf entstammt der Feder des renommierten Designers Paolo Crepax, der schon in sehr jungen Jahren seinen Weg zum traditionellen venezianischen Glashandwerk fand. Schon 1966, im zarten Alter von 16 Jahren verlieh ihm der legendäre Glasmeister Scarpa Fulvio selbst den Titel Glasmeister. Sieben Jahre später eröffnete er einen eigenen Glasofen und widmete sich von nun an seiner eigenen Vision von exklusiver Glaskunst. Immer wieder arbeitete er aber auch als externer Designer für bekannte Marken der Beleuchtungsbranche wie Leucos oder Artemide. Zu seinen kommerziell erfolgreichsten Kreationen zählt aber nach wie vor die 2003 für Vistosi entworfene Damasco Kollektion, zu der auch die Damasco LT P Tischleuchte zählt. Kunstvoll werden Kristallfäden in den Glaskörper eingebracht. Da diese aber bei jedem Einzelstück etwas unterschiedlich fallen, wird jede Leuchte zum Unikat. Durch die Struktur des Glaskörpers wird gleichzeitig der Lichtschein entblendet. Zudem zeichnen sich auf nahen Oberflächen ansehnliche Licht-Schattierungen ab. Ein echter Genuss für Augen und Seele. Dank der kleinen Abmessungen und behutsamer, gleichmäßiger Lichtverteilung eignet sich die Vistosi Damasco LT P Tischleuchte beispielsweise wunderbar als Nachttischleuchte.

Die Produktmerkmale der Vistosi Damasco LT P Tischleuchte im Überblick

- Produktart: kleine Tischleuchte
- Stil: modern, dekorativ
- Lichtverteilung: gleichförmig
- Schirm: mundgeblasenes Glas durchzogen von Kristallfäden
- Struktur: satiniertes Nickel
- Designer: Paolo Crepax
- Entwurfsjahr: 2003
- Beleuchtungstechnik: Halogen, LED

Neben dem hier gezeigten Modell mit nur 14,5 cm Gesamthöhe finden Sie im CASA Finest Living Onlineshop auch noch eine Variation des Modells, die auf einem etwa 30 cm hohen Leuchtenstiel ruht, sowie eine weitere Ausführung mit deutlich größerem Glaskörper. Durch gleiche Farbausführungen in Weiß, Schwarz, Kristallklar und Topas lassen sich alle Damasco Leuchten exzellent miteinander kombinieren.

mehr...
Vistosi Vistosi

Muranoglasleuchten von Vistosi entwickelt für höchste Ansprüche an Design und Beleuchtungskomfort

Glasleuchten von ausgezeichneter Qualität sind seit jeher das Steckenpferd von Vistosi. Vistosi ist eine der ruhmreichsten und ältesten venezianischen Glasmanufakturen überhaupt. Bis in das Jahr 1585 reicht die Geschichte der Marke zurück. 1690 kam es nach geschichtlichen Dokumenten erstmals zur Erwähnung des Namens Vistosi. Er leitet sich ab aus dem Spitznamen Vistoso, den der jüngste Spross der Gazzabin Glasbläserfamilie trug. Ab diesem Jahr wurde alle Glaserzeugnisse der Familie mit dem Namen Vistosi gelabeled. Das venezianische Traditionslabel hält die Fahne für exklusive Glaskunst auch in seinen modernen Kreationen hoch. Nach wie vor werden hier alle Glaserzeugnisse in Handarbeit produziert, wobei die Handwerksmeister noch immer vom jahrhundertelang aufgebauten Know-how der Gazzabin Glasbläserfamilie profitieren.

Geriet der Name Anfang des 20 Jahrhunderts in Vergessenheit waren sich die Nachfahren der Gazzabin Glasbläser ihrem familiären Erbe stets bewusst. Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges wurde der Name Vistosi revitalisiert und erste Leuchten aus Glas verließen die einstigen Produktionshallen in Venetien. Trotz internationalen Erfolgs bleibt Vistosi seiner venezianischen Heimat treu. Erst vor wenigen Jahren eröffnete das weltweit vermarktete Label ein neues Hauptquartier samt Produktionsstätten und einem 4000m² großen Lager im Hinterland der Lagune von Venedig. Die Qualität der ausgesuchten Materialien sowie die feinen Linien der Designobjekte finden sich auch in den neuen Räumlichkeiten wieder.

Mit Qualität und ausgeprägter Designleidenschaft zum Erfolg

Bei Vistosi können Sie von Verarbeitung auf absolutem Topniveau ausgehen. Trotz höchster handwerklicher Präzision bei der Fertigung edler Leuchten legt sich Vistosi selbst weitere hohe Qualitätsstandards auf. So sind Lagerung und Produktion nach dem ISO 9001 Qualitätssicherungssystem zertifiziert. Neben der Glasfabrik mit mehreren Glasöfen unterhält Vistosi seit einigen Jahren auch eine Metallwerkstatt um sämtliche Aspekte der Produktion selbst in der Hand zu halten und höchste Standards bei der Fertigungsgüte zu setzen. Neben dem kunstvollen Glasblasen beherrschen die Vistosi Meisterhandwerker auch das Weiterverarbeiten exzellent. Mit den neu eingeweihten Fertigungshallen entstand auch die sogenannte Glasschleiferei, in der Schnitte, Bohrungen, Polierungen und andere Glasveredelungen ebenfalls mit höchster Güte realisiert werden.

Vistosis mundgeblasenes Glas wird mit einer einzigartigen Mischung hergestellt. Man reduziert den Natriumanteil auf eine minimale Menge, wodurch das Glas die Eigenschaften von Stahl zu erwerben scheint: es ist resistent und wird auch über lange Zeit nicht opak, bleibt also fortwährend klar. Durch den Einklang aus ansprechendem Design, bester Verarbeitung und ebenso exzellenten Beleuchtungseigenschaften hält Vistosi zu recht den Rang eines der Top-Labels im internationalen Beleuchtungssektor.