De Majo Otto x Otto K8 Lüster

Artikelnummer: 15997

Der Otto x Otto K8 Lüster steht zwar optisch nicht in der eher von klassischen Motiven geleiteten De Majo Kronleuchtertradition, macht dafür aber mit markanten und modernen Formen und hochwertigem Glashandwerk auf sich aufmerksam.
2.599,00 €
bei Vorkasse -5% 2.469,05 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

bei Vorkasse -5% 2.469,05 €
sofort verfügbar

Lieferstatus: 1-2 Wochen

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Hersteller De Majo
Produktfamilie De Majo CONTEMPORARY Otto x Otto
Designer Francesco Dei Rossi
Lichtverteilung Diffus
Leuchtmittel 8 x max. 60W G9 Halogenlampen oder
8 x max. 6W G9 LED-Lampen
Abmessungen Durchmesser Ø 680 mm, Höhe 690 mm
Schutzklasse CE, IP20
Lieferumfang Exklusive Leuchtmittel

Der De Majo Otto x Otto K8 Lüster verzaubert mit modern gedachtem Kronleuchterdesign

De Majo gilt seit jeher als Institution im italienischen Kronleuchtermarkt. Ließ man sich bei den ersten Modellen noch von historischen Vorbildern aus der Renaissance beeinflussen, änderte sich der Stil spätestens zu Beginn der 90er Jahre rasant. Zu dieser Zeit erkannte man bei De Majo auch, dass man sich im kreativen Bereich das Know-how talentierter Designer und Architekten zunutze machen kann, um den eigenen gestalterischen Horizont zu erweitern. In diesem Geist entstand dann auch 1999 die von Francesco dei Rossi entworfene Otto x Otto Kollektion, aus der wir Ihnen an dieser Stelle den K8 Design-Kronleuchter vorstellen wollen. Ganz anders als die Kronleuchter die man bis dahin von De Majo kannte, zeigt sich dieser Lüster in einem sehr modernen Gewand. An acht unten um 90 Grad gebogenen Chromprofilen sind jeweils würfelartige Schirme angebracht. Die Würfel werden aus übereinander geschichteten Glasplatten produziert, die das Licht einerseits einfangen, es brechen und dann mit hoher Brillanz diffus in den Raum abgeben. Durch Teilsatinierung einzelner Elemente wird Blendung vermieden. Das Fertigungsniveau im Hause De Majo rangiert auf höchstem Niveau. Auch zur Produktion des De Majo Otto x Otto K8 Lüsters werden sowohl traditionell-manuelle Verfahren wie auch hoch präzise Computertechniken eingesetzt. De Majo garantiert auf diesem Wege die gleichbleibend hohe Produktionsgüte seiner Leuchten. Durch seine imposante Optik wird der D8-flammige Designlüster zum Eyecatcher moderner Inneneinrichtungen und wird für Staunen bei Ihren Besuchern sorgen. Die abgeklärte und stringente Linienführung macht den einzigartigen De Majo Otto x Otto K8 Lüster auch in gewerblichen Einheiten zu einer passenden Alternative.

Die Produktmerkmale des De Majo OTTO X OTTO K8 Kronleuchters im Überblick

- Produktart: 8-flammiger Designlüster
- Stil: modern
- Lichtverteilung: diffus
- Leuchtkörper: klares Muranoglas
- Strukturelemente: verchromte Metallprofile
- Beleuchtungstechnik: Halogen, LED

Wie bereits erwähnt, ist der De Majo Otto x Otto K8 Lüster nur ein Stück aus einer mehrteiligen Kollektion. Alle Wand-, Decken-, Pendel-, Steh- oder Tischleuchten verfügen über die markanten Glaswürfel aus Muranoglasplatten sowie über verchromte Metallelemente. Durch die formale Gleichheit der Designparameter haben Sie die Gelegenheit unterschiedliche Otto x Otto Leuchten zu sehr stimmigen Beleuchtungslösungen zu bündeln. Der K8 Designleuchter kann beispielsweise mittelgroße Sitzflächen oder Tische ausgewogen in Szene setzen.


Produktfamilie: Otto x Otto
mehr...
De Majo Illuminazione

Die Geschichte von De Majo ist bestimmt von Tradition und kreativem Aufbruch

Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges kehrte Guido de Majo seiner neapolitanischen Heimat den Rücken und zog in die Lagune von Venedig, um 1947 auf der nahen Insel Murano eine erste Glashütte zu eröffnen. Obwohl das Unternehmen klein war, stellte sich der Erfolg von Beginn an ein. Begründen lässt sich dies aus heutiger Sicht durch die anspruchsvolle Firmenstrategie, mit der man sich zu bester Produktqualität verpflichtete. Von Anfang an war es die erstklassige Verarbeitung von Muranoglas in traditionellen Verfahren, welche die Exklusivität der De Majo Leuchten ausmachte.

Durch den Fokus auf Qualität wurde es ab einem bestimmten Punkt notwendig, innovative Verfahren in die Produktion einfließen zu lassen. Optisch wollte man auf Höhe der Zeit sein, weshalb man sich neuen Verarbeitungsweisen nicht verschließen durfte. In den 70er Jahren wurde Design zu einem wichtigen Element in der Produktion und DE MAJO war eines der ersten Unternehmen, das in dieses Konzept investierte und neben den traditionellen handwerklichen Produkten ein Sortiment einführte, dessen Qualität durch standardisierte maschinelle Verfahren auf gleichbleibend hohem Niveau verblieb.

De Majos Weg in die Zukunft

Bei der venezianischen Leuchtenschmiede bekommen junge Designer die Möglichkeit und die gestalterischen Freiheiten eingeräumt, ihre Kreativität frei auszuleben. Die Designkohärenz aus optischer Attraktivität und Produkteffizienz wurde dabei als wichtige Anforderung definiert, mit der alle Designer arbeiten mussten und auf das sie ihre Designstudien auslegen sollten.

Während sich die externen Designer der kreativen Leuchtenentwicklung widmen, tut man hausintern alles dafür, um die Produktion weiter zu modernisieren. Eine abgestimmte Produktkette, Sicherheit am Arbeitsplatz und ein gewachsenes ökologisches Bewusstsein hielten Einzug in die Leuchtenproduktion.

Neben den immer noch sehr beliebten klassisch-venezianischen Kronleuchterkompositionen, mit denen man das italienische Kulturerbe bewahren will, investierte De Majo viel Energie und Zeit in Design- und Technikforschung, um zukünftig auch moderne Kompositionen anbieten zu können. Die expressive Sprache der Glaskunst will und wird man dabei weiter sprechen und unter individuellen Gesichtspunkten formulieren.